Eine Reise an einem Ort

Diese Reise begann im April 2011 und dauert noch an - kleine Schritte und doch am selben Ort - und hier lege ich ein kleines Reisetagebuch vor, in dem immer wieder Neues steht zum Verlauf der Reise - an einem Ort.

Mittwoch, 31. Oktober 2012

Flohmarkt mal anders

Als wären diese Tage um den Monatswechsel noch nicht mit genug Dingen angefüllt, haben wir vor zwei Wochen recht spontan beschlossen, heute mit unserem Trödel mal an einem Flohmarkt teilzunehmen, der uns über den Fläming-Verteiler ins Haus gebracht wurde.
Also sortierte ich gestern die ganzen Kisten neu, bin auf überraschende Dinge gestossen und heute morgen bei strahlenstem Sonnenschein ging es los.
Insgesamt kam diese Flohmarkt-Ankündigung wohl leider nicht bei sehr vielen Menschen an, es gab 8 Standanmeldungen und - naja, alle, die vorbeikamen, waren wohl jeweils Bekannte/Verwandte des ein oder anderen Standinhabers.
Es war also wirklich nichts los, aber wir hatten einen angenehmen Tag und uns mit so ziemlich allen Anwesenden über dieses und jenes ausgetauscht, ein bißchen für uns geworben und sogar ein paar Sachen verkauft.
Die Veranstalterin plant, diesen Markt im Mai zu wiederholen und dann auch mehr Werbung dafür zu machen. Das schöne daran ist: er kann drinnen stattfinden (so wie heute) oder draußen, wenn das Wetter mitspielt. Das 'drinnen' ist eine Autowerkstatt, die insgesamt einen recht wohnlichen Eindruck macht und eine recht angenehme Atmosphäre hat - dazu einfach noch zwei Bilder und - ist es nicht bald mal Mitternacht? NaNoWriMo wartet...

Monika am Stand

kein Tisch dabei? dann eben die Werkbank..

der Trabbi stand NICHTzum Verkauf! ;)



Montag, 29. Oktober 2012

Winter?

Der Winter ist in diesem Jahr gebietsweise früh über das Land gekommen und hat schon einiges an Schnee gebracht, auch im Flachland. Bei uns gab es nur Minusgrade und heute einen wunderschön sonnigen Tag, der gegen Mittag sogar zum - wenn auch kurz - Draußen sitzen einlud.

Kirschbaum im Oktoberfrost
Blätter sonnengelb
fallen heute wie Regen
und decken den Boden mit einem sonnigen Teppich,
der leise im Wind raschelt -
und schnell verfliegt.

Alle Blätter, alle Blüten tragen kleine Reifkristalle
und glitzern im Sonnenschein.
Es wird doch Winter
:)

Und nun noch ein paar Impressionen vom morgendlichen Gartenspaziergang

unermüdlich blühende Rose im Wintermantel
Blätter der Johannisbeere

nun ist es um den Duft geschehen...

Brokoli mit Reif

Samstag, 27. Oktober 2012

Gute Neuigkeiten!

Am 11. Oktober fand in unserem Haus die Teilabnahme durch das Bauamt statt und ja - wir dürfen endlich anfangen zu arbeiten! Soll heißen, ab 12. November können wir Termine entgegennehmen und Menschen dazu einladen, sich bei uns wohlzufühlen und zu entspannen, sei es mit einer Klangmassage, LomiLomi oder selbst sich in Entspannung zu üben durch Autogenem Training, Progressiver Muskelrelaxation oder auch dem Intuitiven Bogenschießen.
Oder wer genauer hinschauen möchte, sich durch die Heilhypnose leiten lassen. Oder oder oder...
Was man hier außerdem erwarten kann, steht auf dieser Seite - akamos.
Wir freuen uns auf Euch :)
Kontaktmöglichkeiten werden rechtzeitig bekanntgegeben!

Bis dahin allen noch einen guten Herbst und - wer weiß? Stell Dir vor, es ist Winter und es geht Dir gut damit!
Neugierig geworden? Zu gegebener Zeit auch dazu mehr an dieser Stelle.


Mittwoch, 10. Oktober 2012

...zwischendurch...

Erinnert sich noch jemand an die Taschenbücher mit genau dieser Überschrift auf einer sonst leeren Seite? Es folgte Werbung für Heiße Tasse oder so etwas in der Art, glaube ich. Und immer mit dem Hinweis darauf, dass der jeweilige Held des Romans sicherlich auch genau jetzt in dieser Situation eine 'Heiße Tasse' gebrauchen könne...
Ich habe gerade das Gefühl, dass das Jahr eine 'Heiße Tasse' und somit also eine Pause vertragen könnte. Mein letzter Post aus dem Alltag war vor 2 Monaten und seitdem ist gefühlt ein halbes Jahr vergangen. Was war? Nebst Arbeit außerdem die Vorbereitung und Durchführung unseres Hoffestes - mit 80 Besuchern gut angenommen und insgesamt rundum gelungen und dann kurz darauf fast 3 Wochen Urlaub. Am Sonntag erst zurückgekehrt und nun versuchen wir gerade, den Alltag wieder in den Griff zu bekommen, damit wir ab nächster Woche sortiert in die weiteren Arbeiten starten können, die noch so anliegen. Anfang November steht der Kongress der GTH in Meersburg an und dann wird vermutlich der Rest des Jahres wie im Flug vergehen. Wie die bisherigen Monate auch. Bisher war es jedenfalls ein rundum interessantes Jahr und es war wirklich nie! langweilig ;)