Eine Reise an einem Ort

Diese Reise begann im April 2011 und dauert noch an - kleine Schritte und doch am selben Ort - und hier lege ich ein kleines Reisetagebuch vor, in dem immer wieder Neues steht zum Verlauf der Reise - an einem Ort.

Mittwoch, 30. Oktober 2013

Fläming Aktiv 2014 - Vorbereitungstreffen

Nach dem Spiel ist vor dem Spiel - oder nach Fläming aktiv 2013 folgt Fläming aktiv 2014 - und das gilt es vorzubereiten. Schon im September lud Heiko Bansen dazu ein, Treffpunkt Mal's Scheune in Wiesenburg - gestern abend.
Mal's Scheune, als Gewinner des FIPs (Fläming Initiativ Preis) stand inoffiziell schon bei vielen als Veranstaltungsort der Fläming-Aktiv Tage fest und wurde auch, wenn ich mich recht erinnere, offiziell beschlossener Ort. Claudia und Malcolm freuen sich trotz aller damit verbundenen Arbeit darüber und darauf.
Ich kann zumindest bestätigen, dass mir der Ort sehr geeignet scheint - oder weniger formell: es ist wirklich schön da.


Nur eine kleine Impression der Bühne als Vorgeschmack. 


 
Heiko Bansen und die ersten Notizen.

Gleich an Beginn kündigten einige der zahlreichen Teilnehmer an, relativ früh wieder gehen zu müssen und so wurden als erste Themen Termin und Ort festgelegt. Zur Auswahl standen Ende Juni, Anfang Juli und dann irgendwann im September. Zu berücksichtigen waren: das Altstadtfest Bad Belzig, der Tag der Offenen Tür im Ökokombinat und diverse andere auch kleine Veranstaltungen. Der auserkorene Termin, das letzte Juni-Wochenende, fällt genau in die Zeit, zu der bei uns 100 Jahre Wasserwerk Lehnsdorf als kleine Feier und Generalprobe für die 2015 folgende 800-jahr Feier stattfindet, aber irgendwie ist immer irgendwas. Wir wollen zumindest versuchen, an einem der geplanten 3 Tage anwesend zu sein. Und vorher mitzuarbeiten. 
Der besprochene Ablauf: freitag Abend Kulturveranstaltung mit Ständen u. Ä., Samstag Arbeitseinsatz und Sonntag Wahl des nächsten FIPs Gewinners. Arbeitseinsätze haben hier im Fläming anscheinend erprobte Tradition, der Bahnhof Wiesenburg trat dahingehend zum ersten Mal mit dem 96-Stunden Einsatz in Erscheinung, soweit ich mich erinnern kann. Es ist faszinierend, dass dort zur freiwilligen, unentgeltlichen Arbeit aufgerufen wird und sich doch so viele daran beteiligen.
Auch rund um Mal's Scheune gibt es noch einiges zu tun und Helfer sind dort natürlich willkommen. Für die Verpflegung wird jedenfalls gesorgt.

Die Runde in der gemütlichen Kaminecke.
Nachdem dann binnen 1 1/2 Stunden eigentlich alle gewünschten Themen (Termin, Ort, Inhalt) geklärt waren, löste sich die Runde etwas auf und wir saßen noch ein Stündchen ganz locker zusammen - und zwischendurch fand dann auch das Buffet Anklang. Wie angekündigt, brachten einfach einige etwas mit - ich hätte auf das zweite Stück Kalte Schnauze verzichten sollen - aber die war so lecker!
Ein insgesamt interessanter und angenehmer Abend. Das nächste Treffen findet im Januar statt, da es sich bei diesen Vorbereitungstreffen um offene Treffen handelt,. bin ich gespannt, wer dann dort sein wird. 
Ich bin jedenfalls am 10. November zum Brunch dort und um einen fachlichen Blick auf die Außenanlagen zu werfen - das ist mein Angebot im Zusammenhang mit dem Arbeitseinsatz. Ansehen und ein Gestaltungsvorschläge machen. Ich freue mich darauf. 
P.S. Morgen ist (hier jedenfalls) Feiertag, wer also noch etwas braucht, sollte fix einkaufen fahren ;)

Samstag, 26. Oktober 2013

Ende der Sommerzeit

Heute nacht bekommen wir die im Frühjahr gediebte Stunde zurück und ich bin nach wie vor der Meinung, dieses ganze Theater bringt nichts, außer regelmäßigen Beschwerdebriefen darüber, dass es nichts bringt...
Und sonst? Der goldene Oktober hat sich tatsächlich noch von seiner schönsten Seite gezeigt, auch wenn Temperaturen um 20 °C etwas gewöhnungsbedürftig waren. Aber schön war's schon, abends noch auf dem Balkon zu sitzen oder einfach draußen, ohne deutlich mehr Kleidungsschichten tragen zu müssen als tagsüber. Laut Wettervorhersage soll es damit aber nun wirklich, endgültig vorbei sein - abwarten und Kaffee oder wahlweise auch Tee trinken.

Energiegeladen? Naja, eigentlich eher phlegmatisch, laut Susann's Aussage. Quanino (ich hoffe, ich hab es richtig) ist ein Berber, hier bei der Freiarbeit. Und mit diesem Bild öffnet sich auch ein neues Kapitel im Blog oder ein neuer Artikel. Horses, of courses, um Stephen King zu zitieren. Mehr dazu dann dort.
Außerdem in den letzten Tagen? Dieses und jenes winterfest machen, außerdem hab ich das Stricken wiederentdeckt. Um es gleich zu sagen: ich kann nicht wirkllich stricken. Ich kann rechte Maschen und Rechtecke produzieren und diese dann zusammennähen, meine Pullover werden selten formschön, aber kuschelig und warm (und meist übergroß) und Spaß dran hab ich auch noch.
National Novel Writing Month nähert sich mit großen Schritten, in meiner Geschichte hat sich nichts weiter getan, bin gespannt, ob diese vage Idee für 50.000 Wörter ausreichen wird und wie üblich bin ich Anfang des Monats unterwegs, diesmal nicht in Meersburg, sondern in Wuppertal, aber davon erzähle ich, sobald ich zurück bin.
Allen einen guten Start ins Wochenende und nicht vergessen: morgen gilt es vielleicht doch noch die ein oder andere Uhr umzustellen ;)

Donnerstag, 3. Oktober 2013

aus dem Alltag

zur Abwechslung tatsächlich einfach nur mal Alltag. Naja gut, nicht ganz, schließlich ist heute ein Feiertag, den ich - unterbrochen nur durch einen Spaziergang - im Wesentlichen mit Nichts-Tun zugebracht habe.
Heutige Bildausbeute? Ich zeige mal 2, die mir am besten gefallen.


Und was beinhaltet der Alltag heute sonst noch? Gesprächige Kater und der Re-Launch von NaNo. Jedes Jahr werden einen Monat vor Beginn die Foren geputzt und man kann wieder ganz von vorne anfangen udn zuschauen, wie sich einzelnen Bereiche füllen, alte Gesichter (bzw. Avatare) wiedertreffen und neue kennenlernen, im sog. reference desk um Rat fragen (zu wirklich allen Bereichen des Lebens) und so weiter und so weiter. Meine Story hat nun inzwischen außer einem setting auch den ersten, sich zaghaft zu Wort meldenden Protagonisten, mal sehen, was sich bis Ende Oktober noch alles so ansammelt.
Ich wünsche einfach schonmal allen ein schönes Wochenende :)