Eine Reise an einem Ort

Diese Reise begann im April 2011 und dauert noch an - kleine Schritte und doch am selben Ort - und hier lege ich ein kleines Reisetagebuch vor, in dem immer wieder Neues steht zum Verlauf der Reise - an einem Ort.

Montag, 2. Dezember 2013

Weihnachtsmuffel

können die Seite gleich wieder verlassen. Heute ist der 2. Dezember und allmählich haben wir alle weihnachtliche Dekoration im Haus und Hof dort verteilt, wo sie denn sein sollen, nur unsere Fichte im Hof hat noch keine Kugeln, gestern und heute sah es morgens so aus, als wolle sich die Sonne auch den Rest des Tages blicken lassen. Gestern gab es dann Regen und heute einen feuchten, kalten Nebel, der auch durch jede Bekleidung zieht. Da muß die Dekoration doch noch etwas warten.
Ach ja, und der Türkranz fehlt noch, aber der wird heute oder morgen fertig sein. Samstag bis abends drei Kränze gebunden, heute noch fix ein kleines Gesteck zusammengesteckt und gestern dann - zum Teil nach diversen Anläufen (nein, keine orangenen Kugeln; nein, Holzdeko war letztes Jahr schon dran; die Herzen sind zu groß, die Wichtel zu klein...) - die drei gebundenen Kränze auch dekoriert. Meiner war am schnellsten fertig, er muss einigermaßen Katzenverträglich sein (Glaskugeln sind also out) und auch sonst darf nicht all zu viel verlockendes dran hängen.
Das ganze sieht jetzt so aus:



Die anderen beiden Kränze stelle ich auch noch vor, aber immerhin leuchtet schon ein Licht. Erfahrungsgemäß wird die Zeit bis zur Winterpause verfliegen wie der Rest des Jahres auch, trotzdem wünsche ich eine entspannte Adventszeit!

National Novel Writing Month 2013 ist auch vorbei, ich habe sowohl as Wortziel erreicht, als auch die Geschichte beendet. Natürlich gibt es noch viele Stellen, die weiter ausgearbeitet werden können, einige Szenen gestrichen usw. aber insgesamt ist sie für mich fertig, es laufen beinahe alle Handlungsfäden wieder zusammen. Nur die Schar der handelnden Charaktere ist zu einer etwas unübersichtlichen Größe angewachsen. Dafür habe ich das Thema 'Walking Cities' das mich seit einigen Jahren verfolgt, erfolgreich bearbeitet, auch wenn die Story eine ganz andere Richtung eingeschlagen hat, als mir ganz am Anfang einmal vorschwebte. Das macht für mich aber auch den Reiz des ungeplant an NaNo teilnehmens aus, von daher rundum alles gut.
Allen einen guten Start in die Woche und nicht vergessen: die Adventszeit sollte nicht in Stress ausarten ;)

1 Kommentar:

  1. Ätsch ...

    ... und ich hab's doch gelesen. Okay, vielleicht wird dieses Jahr mal weniger weihnachtlich-unangenehm werden, aber im nächsten hau ich das alles wieder raus. Also, heute hast du noch Schonfrist. ;)

    (geflüstert) Aber mal unter uns: Der Kranz ist echt schön und eigentlich mag ich den Kerl, wegen dem das Fest gefeiert wird (nein, nicht der Dicke in rot!) und seine Lebenssicht schon. Also, frohe Weihnachten im voraus ( bevor ich es mir bis dahin noch anders überlege * lach *) ...

    ... und viele liebe Grüße

    Bernar

    AntwortenLöschen