Eine Reise an einem Ort

Diese Reise begann im April 2011 und dauert noch an - kleine Schritte und doch am selben Ort - und hier lege ich ein kleines Reisetagebuch vor, in dem immer wieder Neues steht zum Verlauf der Reise - an einem Ort.

Montag, 13. Juli 2015

Notizen aus dem Garten

Note to myself: es hat keinen Sinn, 30 Kürbisse vorzuziehen, erstens werden die teils doch sehr schwächlichen Pflanzen von den Schnecken postwendend aufgefressen und zweitens brauchen 30 Kürbisse auch 'ne Menge Platz. Okay, ich werde versuchen, im nächsten Jahr daran zu denken...
außerdem: die Tomaten im nächsten Jahr früher! ansetzen...
und - die Minigewächshäuser haben sich bewährt, die kleinen Kokostabletten allerdings nicht, dann doch lieber wieder die eigene Anzuchterde nehmen.
Außerdem reicht es nicht, wenn die Sonne scheint, solange es dabei nicht auch wirklich warm ist, die Erdbeeren haben mich in diesem Jahr geschmacklich etwas enttäuscht, bis sich die Temperaturen um die 30°C Marke herum (und darüber bewegten) und auf einmal auch Geschmack da war. Selbes gilt für die Kirschen, deren Zeit nun schon wieder vorbei ist - inzwischen hat es ein paarmal draufgeregnet und nun fangen sie leider an zu gammeln.
Die Früchte der Felsenbirne sind lecker, erinnern mich ein bisschen an Rosinen irgendwie.
Erbsen kann man prima in Blumenkästen halten, wenn man der Meinung ist, es wären Wicken und sie dort einpflanzt - wird mir wohl nicht wieder passieren - die Verwechslung. Hoffe ich.
Habe ich etwas vergessen? bestimmt - ich werde es dann ergänzen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen