Eine Reise an einem Ort

Diese Reise begann im April 2011 und dauert noch an - kleine Schritte und doch am selben Ort - und hier lege ich ein kleines Reisetagebuch vor, in dem immer wieder Neues steht zum Verlauf der Reise - an einem Ort.

Donnerstag, 17. März 2016

März, kurz vor

kalendarischem Frühlingsanfang. Im Garten geht es nach wie vor langsam vorwärts, ich muss gestehen, dass mich die von Gras überwucherten Flächen doch manchmal etwas - frustrieren, aber es wird. Die Nächte sind noch kalt, morgens liegt immer noch ein leichter Rauhreif auf Dächern und Hof, aber heute kletterte das Thermometer im Schatten auf 11,6°C, in der Sonne lag es sogar bei knapp 30°C (naja, nicht lange, aber immerhin). Am nächsten Wohenende ist Ostern, da machen die Vorhersagen bislang wenig Mut, aber abwarten.

Kurz danach beginnt mal wieder Camp NaNo und in diesem Jahr gibt es für mich eine Premiere - ich plane nämlich meine Story. Jedenfalls ist das der Plan. Bisher liegen 2 Charaktere in groben Zügen herum (ich brauch ja auch nur noch 8 MCs und ein paar Nebencharaktere), aber da ich den April eben für die Planung nutzen will, ist das ganz in Ordnung. Ich hatte es schon einmal vor, aber es lief dann doch eher halbherzig, diesmal sieht es besser aus. habe sogar schon 3 Notizen zum Plot. Also Kapitel. Fehlen noch 'n paar, aber immerhin ein Anfang.

Sonst nicht viel Neues, ab und zu ist Emma zu Besuch (sozusagen) udn dann gehe ich auch etwas regelmäßiger spazieren, so wieder heute morgen. Dabei ist das Bild entstanden, etwas unscharf, aber ich habe noch kein Tele-Objektiv für meine neue Kamera ;)


Und näher rankommen war auch nicht drin, ich bin den Nachzüglern zwar etwas später noch im Wald begegnet, hatte aber just in dem Moment die Kamera nicht vor der Nase. Egal, ich treffe ich wieder und irgendwann mit Tele dabei. Wünsche noch einen TGIF und dann ein schönes Wochenende.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen